TWP Steuerberatung OG

Sehr geehrte Klientinnen und Klienten!

ab Freitag, den 27.03.2020, 17 Uhr können unter wko.at/haertefall-fonds Mittel aus dem Härtefall-Fonds beantragt werden.

Auf dieser Seite werden alle Informationen bereitgestellt, die Antragstellerinnen und Antragsteller benötigen.

Der Antrag erfolgt idealerweise über Ihren eigenen Online-Zugang bei der Wirtschaftskammer. Die WKO empfiehlt folgende Unterlagen für die Antragstellung vorzubereiten:

  • WKO Benutzeraccount (erspart die Eingabe einiger Daten – Hinweis: Antragstellung auch ohne Benutzeraccount möglich)
  • Persönliche Steuernummer
  • GLN Kennziffer des Unternehmensregisters

Diese ist im eigenen Account des Unternehmensservice-Portals (USP) zu finden. Nach dem Login im Unternehmensservice-Portal klickt man im Block „Mein USP“ auf „Unternehmensdaten anzeigen“. Weiters ist diese auf WKO Firmen A-Z zu finden.

Als Freier Dienstnehmer müssen Sie weder KUR noch GLN eintragen. 

  • Gültigen Personalausweis, Reisepass oder Führerschein zur Identifikation

Der Härtefall-Fonds mit einem Volumen von vorerst einer Milliarde Euro ist eine rasche Erste-Hilfe Maßnahme der Bundesregierung für die akute finanzielle Notlage in der Corona-Krise. Er unterstützt all jene Selbststständigen, die jetzt keine Umsätze haben, bei der Bestreitung ihrer Lebenshaltungskosten. Das Geld ist ein einmaliger Zuschuss und muss nicht zurückgezahlt werden. Es sind für alle anspruchsberechtigten Antragstellerinnen und Antragsteller ausreichend finanzielle Mittel reserviert. Die Anträge werden nach der Reihenfolge des Einlangens bearbeitet.  

Die Antragstellung für land- und forstwirtschaftliche Betriebe sowie Non-Profit-Organisationen aus dem Härtefall-Fonds erfolgt anhand eigener Förderrichtlinien.

Die Antragstellung ist lt. WKO einfach gestaltet und soll von jedem Klienten selbst durchgeführt werden.

Wir stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung und sind Ihnen beim Ausfüllen des Antrages gerne behilflich.

Mit freundlichen Grüßen